Studium & Lehre

Workshops, Vorträge und Veröffentlichungen

Impulse und praktische Übungen im Master Innovationsmanagement und Changemanagement

Hier finden Sie einen Überblick zu Tagesseminaren und Workshops, die Rahmen einzener Module im Master Innovationsmanagement und Changemanagement angeboten wurden. Sie können sich über Praktikervorträge für unsere Studierenden und über Vorträge unserer Dozenten, die sie außerhalb des Campus gehalten haben, informieren.

Rohrkrepierer Innovation?!

Juni 2018

Digitale Innovation ist in aller Munde. Sie wird bei so manchem als Garant für eine erfolgreiche unternehmerische Zukunft verstanden. Doch was steckt wirklich dahinter?

Ziel der Veranstaltung war es, in Nordthüringen die Diskussion zur Digitalisierung zu vertiefen. In einer interaktiven Podiumsrunde zeigt die Hochschule Nordhausen die Pros und Contras digitaler Innovation auf. Es wird diskutiert über die aktuelle Entwicklung unseres digital-innovativen Wirtschaftens und Lebens.

Die Diskussion führten u.a. Prof. Dr. Lutz Göcke (Lehrgebiet digitales Management) und Ivana Blaic (Masterstudentin ICM)

Pressemitteilung

Praktikerworkshop "Design Thinking"

Workshop im Rahmen des Moduls "Idea & Concept Management" (Prof. Scharf)

Zeit: 02.07.2018, 9.00 bis 16.00 Uhr

Referent:

  • Dr. Dag Piper,  Global Head of Product Science & Design bei Mars Petcare

Inhalt:

Design Thinking hilft dabei, Probleme zu lösen und neue Ideen zu entwickeln. Die Methode basiert auf der Annahme, dass Probleme besser gelöst werden können, wenn Menschen unterschiedlicher  Disziplinen zusammenarbeiten,  gemeinsam  eine  Fragestellung  entwickeln,  die Bedürfnisse und Motivationen von Zielgruppen berücksichtigen, und dann Konzepte entwickeln, die mehrfach geprüft werden. Das Verfahren orientiert sich an der Arbeit von Designern, die als eine Kombination aus Verstehen, Beobachten, Ideenfinden, Verfeinern, Ausführen und Lernen verstanden wird.

Design Thinking bei Mars: 

Design Thinking wurde bei Mars bereits im Jahr 2010 eingeführt und wird seitdem von verschiedenen Teams weltweit genutzt, um Innovationsprozesse durch neue Denkweisen zu verbessern. Es existiert eine globale Arbeitsgruppe, die an der systematischen Einführung von Design Thinking bei Mars arbeitet. 2015 wurde der erste Desing Thinking Raum bei Mars in Verden eröffnet. Es besteht eine enge Kooperation zur HPI School of Design Thinking an der Universität Potsdam.

Praktikervortrag Ideen- und Konzeptmanagement in der Verpackungsbranche

Vortrag und Diskussion im Rahmen des Moduls "Idea & Concept Management" (Prof. Scharf)

Zeit: 29.06.2018, 12.15 bis 14.30 Uhr

Referent:

  • Sutharsan Henry

Zum Unternehmen:

Die Agentur für Verpackungsdesign, -beratung und –strategie pacproject bietet seinen Kunden seit 2002 Dienstleistungen entlang der gesamten Verpackungsentwicklung an. Vom Brainstorming, über grafische Gestaltung und 3-D-Design bis hin zum Prototypenbau mit Prüfung der Realisierbarkeit gehören zum Portfolio des international aufgestellten Unternehmens zudem Consultingdienstleistungen, Markt-, Konsumenten- und Materialstudien sowie Open Innovation Angebote.

Prüfung unter realen Bedingungen

Januar 2018

Studierende des Masterstudiengangs Innovations- und Changemanagement der Hochschule Nordhausen stellten ihre Kommunikations- und Moderationskompetenzen in einer Großgruppenveranstaltung des Regionalbeirats für Arbeitsmarktpolitik erfolgreich unter Beweis.

Kooperationsvereinbarungen sind mit Leben zu füllen – so unterstützte die Hochschule Nordhausen den gestrigen Workshop des Regionalbeirates für Arbeitsmarktpolitik der Region Nordhausen, der von der Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen (GfAW) organisiert wurde. Während der Vormittag mit spannenden Vorträgen zum Thema „Generation Z“ gefüllt war, galt es am Nachmittag die ca. 60 Teilnehmer zum aktiven Austausch zu motivieren. In drei unterschiedlichen Themenworkshops sollte diskutiert, reflektiert und interagiert werden, welche Chancen und Risiken diese Generation Z mit sich bringt. Die Organisation und Moderation übernahmen Studierende des Masters Innovations- und Changemanagement, die in diesem Semester das Modul „Change Communication“ bei Dr. Kareen Schlangen absolvieren. Im Fokus des Moduls steht das Training sozialer Kompetenzen.  

„Es kristallisierte sich eine Win-Win-Situation heraus: der Workshop der GFAW brauchte eine breite Moderationsunterstützung und die Studierenden eine Gelegenheit, ihre Kommunikations- und Moderationskompetenzen zu trainieren und letztendlich unter Beweis zu stellen.“, erklärte Dr. Kareen Schlangen. Die Moderation der drei Themenworkshops stellte somit eine ideale Prüfungssituation für die Studierenden dar – diesmal nicht in den schützenden Räumen der Hochschule, sondern unter realen Bedingungen in der Praxis vor Ort. Der Lehr- und Lerneffekt ist auf diese Art und Weise sehr viel größer, betonen die Dozentin und ihre Prüflinge.

Solche Prüfungssituationen sind eine Ausnahme, da derartige Umstände nicht regelmäßig planbar sind. Ergibt sich jedoch die Gelegenheit, dann erweisen sich Lehrende und Studierende der Hochschule Nordhausen spontan und flexibel. Es zeigt sich außerdem wiedermal, dass Kooperationen zwischen regionalen Institutionen und der Hochschule Nordhausen sehr vielfältig ausgestaltet werden können – zu beiderseitigem Vorteil.

Mehr Bilder finden Sie in der Pressemitteilung.

Vortrag von Prof. Scharf bei den Deutschen Sensoriktagen 2017 in Stuttgart

Die siebten deutschen Sensoriktage, organisiert von der Deutschen Gesellschaft für Sensorik (DGSens e.V.), fanden vom 28. bis 29. September 2017 an der Universität Hohenheim statt. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautete „Sensovation – Innovative Sensorik“. Zum Programm zählten wie gewohnt Workshops, Fachvorträge und Poster aus Wissenschaft und Praxis.

Experten unterschiedlicher Fachrichtungen präsentierten am zweiten Tag interessante Fachthemen, die sich – gemäß dem Motto der Veranstaltung – auf die Bedeutung von Innovationen für die sensorische Analyse und Konsumentenforschung bezogen. Wie im vergangenen Jahr machten die Mitglieder des Vorstands der DGSens den Auftakt, indem Sie in Kurzvorträgen neue Trends und aktuelle Entwicklungen in der Sensorik vorstellten. Hier können Sie sich den Vortrag von Andreas Scharf ansehen: Deutsche Start-up-Unternehmen entdecken die Nahrungs- und Genussmittelbranche

ICM Studentin hatte ihren großen Auftritt

April 2017

Nadine Bischof hat zum Hochschulinformationstag die Studieninteressierten mit Ihrem Wissen beim Science Slam sehr gut unterhalten.

Veröffentlichungen 2017

In Zusammenarbeit mit Studierenden des Masters Innovations- und Changemanagement veröffentlichte die Dozentin Dr. Kareen Schlangen folgende Fachbeiträge, deren Ergebnisse im Rahmen von Fallstudien und Abschlussarbeiten entstanden sind:

Die Beteiligung des Kunden gemäß dem Schlagwort "Customer Empowernment" rückt der folgende Beitrag im Fachmagazin "German Journal of Marketing/PraxisWissen Marketing" der Arbeitsgemeinschaft für Marketing den Fokus

Value Co-Creation needs Customer Readiness – Innovation durch Kundenintegration in den Wertschöpfungsprozess  (2017)

http://arbeitsgemeinschaft.marketing/wp-content/uploads/2017/05/6AfMPWM2_Schlangen_Feistkorn_Menzel_Value_Co-Creation_Arbeitsgemeinschaft_fuer_Marketing012017.pdf

Die Absolventin Miriam Lindner entwicklete im Rahmen ihrer Masterthesis eine neue Kreativmethode, die vom Fachmagazin "Ideen- und Innovationsmanagement" veröffentlicht wurde:
„ROADS TO IDEAS“ – eine innovative, visualisierte Methodenkombinatorik zur kreativ-konzeptionellen Ideenfindung und -bewertung (2017)

https://www.ideenmanagementdigital.de/ce/roads-to-ideas-eine-innovative-visualisierte-methodenkombinatorik-zur-kreativ-konzeptionellen-ideenfindung-und-bewertung/detail.html

Das Ergebnis eines Praxisprojektes zur Darstellung möglicher Zukünfte mittels Szenariotechnik zeigt der Beitrag im Fachmagazin "Ideen- und Innovationsmanagement":  
Konstruktion zukünftiger Kundentypen für den Konsumgütermarkt mittels trendbasiertem Scenario Planning-Ansatz (2017)

https://www.esvcampus.de/ce/konstruktion-zukuenftiger-kundentypen-fuer-den-konsumguetermarkt-mittels-trendbasiertem-scenario-planning-ansatz/_sid/NPWZ-952432-ab6F/detail.html

Praktikerworkshop "Design Thinking"

Workshop im Rahmen des Moduls "Ideen- und Konzeptmanagement" (Prof. Scharf)

Zeit: 20.05.2016, 10.00 bis 16.00 Uhr

Referent:

  • Dr. Dag Piper,  Global Head of Product Science & Design bei Mars Petcare

Women in Business - unter sich

Nordhausen (HSPN) Gründerinnen der Hochschule Nordhausen präsentierten ihr Konzept den Botschafterinnen für Existenzgründung und Unternehmertum aus dem Raum Nordhausen.

Zwölf Frauen trafen sich, um sich über ihre Erfahrungen mit Existenzgründungen und Unternehmertum auszutauschen. Zwei davon studieren an der Hochschule Nordhausen den Masterstudiengang Innovations- und Changemanagement. Im Rahmen dieses Studiums entstand auch ihre Idee für ein innovatives Geschäftsmodell. Die anderen zehn Frauen sind bereits sehr erfahren im Unternehmertum – alle leiten ein eigenes Unternehmen, sind seit einer längeren Zeit selbständig und können abschätzen, welchen spannenden aber auch holprigen Weg die Studentinnen vor sich haben. Das Aufeinandertreffen der Generationen entfachte eine beiderseitige Begeisterung – zum einen über den ambitionierten Ehrgeiz und die fundierte Kompetenz der Gründerinnen und zum anderen über den Erfahrungsschatz und die vielfältigen Tipps der Botschafterinnen.

Initiatoren des Gründerinnentreffs der besonderen Art sind Dr. Kareen Schlangen, Leiterin des Gründerservices der Hochschule Nordhausen, und die langjährige Gründungsberaterin Monika Lambrecht, Kanzlei Lambrecht aus Sondershausen und Mühlheim. Beide organisieren bereits seit einigen Jahren den Gründertreff der Hochschule Nordhausen – eine Plattform zum gegenseitigen Austausch zum Thema Existenzgründung. „Es war ein inspirierender Abend mit einer offenen und direkten Gesprächsatmosphäre. Ich konnte den Gründerinnen viele Hinweise geben, gerade im kritischen Bereich der Finanzierung“, sagt Monika Lambrecht. „In meiner Doppelfunktion als Gründungsberaterin der Hochschule und als Lehrende im Studiengang Innovations- und Changemanagement unterstütze ich das Gründerteam mit viel Freude. Ich bin stolz, dass sie das erlernte Wissen aus dem Studium nun direkt umsetzen – in der Entwicklung ihres eigenen innovativen Geschäftsmodells“, betont Dr. Kareen Schlangen.

Praktikerworkshop "t.BRM-Methode"

Workshop im Rahmen des Moduls "Prozessmanagement" (Dr. Dörhöfer)

Am 29. Juni 2015 wurde an der Hochschule Nordhausen ein halbtägiger Workshop zu Tangible Business Process Modeling (t.BPM) durchgeführt.

Themen des Workshops waren:

  • Grundlagen der Prozessmodellierung,
  • Techniken der Prozesserhebung in Workshops
  • sowie t.BPM als spezifische Workshop-Methode

Referent:

  • Dr. Alexander Lübbe (Mitgründer der BPM Offensive Berlin, Berater, Trainer, Buchautor und Erfinder der t.BPM-Methode)

Praktikerworkshop "Design Thinking"

Workshop im Rahmen des Moduls "Ideen- und Konzeptmanagement" (Prof. Scharf)

Zeit: 06.06.2014, 9.00 bis 16.00 Uhr

Vortrag bei den Drei-Länder-Sensoriktagen 2013

November 2013

Vom 7. bis 8. November führten das Sensorik Netzwerk Österreich (SNÖ), die Deutsche Gesellschaft für Sensorik (DGSens e.V.) sowie die Interessengemeinschaft Sensorik Schweiz erstmals gemeinsam eine deutschsprachige Fachtagung zur sensorischen Analyse und Konsumentenforschung am Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung in Freising durch. Das Rahmenthema der diesjährigen Veranstaltung, an der 100 Interessierte aus Wissenschaft und Praxis teilnahmen, lautete: „Sinne im Aufbruch – von der Wahrnehmung zur Innovation“.

Theresia Krafcick, Studentin des Masterstudiengangs „Innovations- und Change-Management“, gehörte zu den vier Nachwuchswissenschaftlern, die vorab anhand eingereichter Projektskizzen ausgewählt worden waren, die Ergebnisse ihrer Masterarbeit im Rahmen eines Kurzvortrags vorzustellen und mit den Teilnehmern zu diskutieren. Das Forschungsprojekt „Messung emotionaler Reaktionen auf sensorische Stimuli mittels impliziter und expliziter Verfahren“ wurde in Zusammenarbeit mit der Universität Wien geplant und durchgeführt.

Vorträge und Veranstaltungsnachlese

Vortrag Schnittstellen- und Konfliktmanagement WS 2012/13 (Dr. Schlangen)

Vortrag eines Unternehmens aus der Mikrosystemtechnik-Branche

Referent:

  • Kai Dlouhy Abteilungsleiter Customer Service

Zeit: 17.12.2012

Sonderveranstaltung: Innovationsmanagement in der Praxis (Prof. Scharf)

Bedeutung innovativer Verpackungsgestaltung

Praktikervortrag MARS Deutschland

Referenten:

  • Iris Siegesmund - Senior Consumer Scientist, Product Science & Design
  • Bernd O. Albrecht - Packaging Innovation Manager, Research & Development

Zeit: 16.10.2012 - 10.00 bis 13.00 Uhr

Ort: Haus 20 Kommunikationsraum 13