Studium & Lehre

Public Management & Governance (M.A.) Studium an der Hochschule Nordhausen

Der innovative Masterstudiengang Public Management & Governance baut auf berufsqualifizierenden Studiengängen auf und bereitet Sie auf Führungsaufgaben im öffentlichen Sektor vor. In der Theorie, Empirie und im Bereich der Methoden von Public Management und Public Governance vertiefen Sie während dieses Studiums Ihre Kenntnisse.

Nach erfolgreichem Abschluss des Public Management & Governance Studiums sind Sie in der Lage, Effizienz, Effektivität und Legitimität des Handelns von Staat und Verwaltung zu beurteilen und Steuerungsmodi in Organisationen und Netzwerken zu erkennen, hinsichtlich ihrer Wirkung zu analysieren und zielorientiert weiterzuentwickeln. Darüber hinaus wird es Ihnen möglich sein, Rechtsvorbereitungs- und Verwaltungsprozesse effizient sowie anspruchs- und interessengruppengerecht zu gestalten und zu steuern sowie Führungs- und Beratungsaufgaben wahrzunehmen.

Studenten des Studiengangs äußern sich

Akademischer Grad
Master of Arts (M.A.)

Regelstudienzeit / Leistungsumfang
3 Semester / 90 ECTS-Credits

Studienform
konsekutiv, stärker anwendungsorientiert

Studiengebühren
keine

Vorpraktikum
nicht erforderlich

Zulassungsbeschränkung
keine

Studienbeginn
wahlweise zum Sommersemester oder zum Wintersemester

Bereits eine Entscheidung getroffen?

Berufliche Perspektiven

Nach dem Abschluss des Studiums bieten sich Ihnen zahlreiche Möglichkeiten zur Berufswahl in unterschiedlichen Bereichen des öffentlichen Sektors. Sie haben den Zugang zum höheren Dienst und können promovieren.

Anforderungen

Abschluss eines für die konsekutive Fortführung geeigneten verwaltungs-, wirtschafts-, rechts- oder sozialwissenschaftlichen Erststudiums mit einem Umfang von mindestens 180 ECTS-Credits mit dem ECTS-Grade "A" oder dem ECTS-Grade "B" (bzw. einem anderen Nachweis der Zugehörigkeit zu den 35% besten Absolventinnen und Absolventen) oder der Gesamtnote 2,3 oder besser.

Wurde die Gesamtnote 2,3 nicht erreicht, kann die erreichte Gesamtnote in einem Auswahlverfahren aufgewertet werden: um bis zu 0,3 aufgrund einschlägiger Berufstätigkeit oder ehrenamtlicher Tätigkeit, um bis zu 0,1 aufgrund eines Motivationsschreibens, um bis zu 0,2 aufgrund eines Vorstellungsgesprächs.

Infoflyer zum Studiengang (Download)