Studium & Lehre

Sozialmanagement (B.A.) Studium an der Hochschule Nordhausen

Das Sozialmanagement Studium besteht aus der Verknüpfung von betriebswirtschaftlichen Grundkenntnissen und sozialwirtschaftlichen Denkweisen und Strategien. Durch diese Kombination sind Sie in der Lage, die Schnittstelle zwischen Wirtschaftlichkeit und sozialem Handeln zu bilden und können die soziale Weiterentwicklung einer Organisation in Verbindung mit der Wirtschaftlichkeit abwägen. Dies eröffnet Ihnen vielfältige Möglichkeiten für Ihren späteren Beruf.

Akademischer Grad
Bachelor of Arts (Sozialmanagement)

Regelstudienzeit / Leistungsumfang
7 Semester / 210 ECTS-Credits (European Credit Transfer and Accumulation System)

Zulassungsvoraussetzungen
Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder gleichwertiger anerkannter Abschluss

Vorpraktikum
Voraussetzung ist eine erfolgreiche Ausbildung in einem sozialen oder gesundheitlichen Dienstleistungsberuf oder ein mindestens zwölfwöchiges Vorpraktikum in einer sozialwirtschaftlichen Organisation oder in anderen Organisationen, die soziale Dienstleistungen erbringen.

Bewerbungszeitraum
Der Bewerbungszeitraum für diesen Studiengang läuft vom 15. Mai bis 30. September eines jeden Jahres. Der Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester möglich.

Zulassungsbeschränkung
nein

Bereits eine Entscheidung getroffen?

Berufliche Perspektiven

Die Einsatzfelder für Absolventen des Sozialmanagement Studiums sind vielfältig.

Berufseinmündungschancen eröffnen sich auf der Organisationsebene Sozialer Arbeit direkt bei Trägern beispielsweise der Alten- und Behindertenarbeit, der Gefährdeten- und Suchtkrankenhilfe, der Kinder- und Jugendarbeit und der Rehabilitation und Resozialisierung.

Aber nicht nur bei örtlichen Trägern, sondern auch in Verbänden auf Landes- und auch Bundesebene. Neben diesen Arbeitsfeldern werden die Kenntnisse und Fähigkeiten junger Sozialwirtinnen und Sozialwirte auch im Gesundheitsbereich, innerhalb von Maßnahmen und Organisationen zur beruflichen (Wieder-) Eingliederung sowohl bei Anbietern von Integrationsleistungen, wie auch in Behörden und auch im Bereich der beruflichen Bildung nachgefragt.

Im Gesundheitssektor sind es nicht nur die Krankenhäuser, in deren Verwaltungen viele Kenntnisse passgenau einzubringen sind. Daneben sind es auch Krankenkassen, und Vereinigungen, die interessante, herausfordernde Aufgaben für Absolventen mit diesem, im Studiengang Sozialmanagment in Nordhausen zu erwerbendem Profil bereit halten.

Stiftungen und die so genannten NGO`s, runden das hier gezeichnete Spektrum der beruflichen Perspektiven ab. Dieses sind Menschenrechts- und Flüchtlingsorganisationen und andere europaweit oder international aufgestellte Organisationen, beispielsweise mit Aufgaben in Fragen der europaweiten Standards in der Behindertenhilfe, bei der Integration von Minderheiten oder in der Katastrophenhilfe und dem Rettungswesen.

Dabei sind die Managementkenntnisse und Fähigkeiten auf solchen Feldern vor allem solche, die in den Organisationen hilfreich sind, den Anforderungen des alltäglichen Geschäftes sach- und fachgerecht zu begegnen, Antworten auf Fragen zu entwickeln, Projekte zu initiieren und zu koordinieren, Informationen zu gewinnen und aufzubereiten, also gezielt zuzuarbeiten und manches mehr. Als Stichworte sind hier Planung, Steuerung, Beschaffung, Durchführung und Kontrolle zu nennen.

Die Ebenen, auf denen Absolventen des Sozialmanagement Studiums in den genannten Arbeitsbereichen und Organisationen Einsatzmöglichkeiten finden, sind gleichermaßen die Sachbearbeitung, Assistenz- und Stabsfunktionen, wie auch als Projektentwickler  und –mitarbeiter und auch die Koordination und Vernetzung.

Mit weiterer Lebens- und Berufserfahrung stehen dann sicher auch andere Aufgaben offen. Hinzu kommt, das Sozialmanagement Studium und der berufliche Abschluss stellen für viele Wege der beruflichen Weiterqualifizierung eine solide und breite Ausgangsbasis dar.

Anforderungen

Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife und ein mindestens zwölfwöchiges Vorpraktikum in einer sozialwirtschaftlichen Organisation oder eine abgeschlossene Ausbildung in einem sozialen oder gesundheitlichen Dienstleistungsberuf.

Studienverlauf

Das Ziel des Studiengangs Sozialmanagement an der Hochschule Nordhausen ist die Verschmelzung von betriebswirtschaftlichem und sozialem Denken. Deshalb liegt der Fokus der Studieninhalte unter anderem auf folgenden Themen:

  • Einführung in die Sozialwirtschaft
  • Gesellschaftswissenschaftliche Grundlagen
  • Grundlagen Sozialer Arbeit
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Grundlagen des Rechnungswesens
  • Organisation und Personalmanagement
  • Finanzmanagement
  • Bürgerschaftliches Engagement
  • Controlling
  • Recht
  • Führung und Organisationsentwicklung
  • Marketing in der Sozialwirtschaft

Das theoretische Wissen, das Sie sich während des Sozialmanagement Studiums aneignen, können Sie im berufspraktischen Semester anwenden und weiterentwickeln. Das Praktikum kann in Deutschland oder im Ausland absolviert werden und bereitet Sie auf die selbstständige Arbeit im Managementbereich vor.

Infoflyer zum Studiengang (Download)