PM 45/05: Auftaktveranstaltung zum Projekt "Fläche im Kreis" am 22.06.2005 an der FH Nordhausen

Nordhausen (FHPN) Flächenfraß, Brachflächen, Flächenrecycling. Dies sind Schlagworte, die immer häufiger nicht nur in Fachpublikationen auftauchen, sondern auch die politische Diskussion beherrschen, wenn es um wichtige planerische Weichenstellungen in einer schrumpfenden Gesellschaft geht. Doch was ist nachhaltige Flächenwirtschaft? Wie wird sie in Thüringen umgesetzt? Gibt es eine Kreislaufwirtschaft auch für die Ressource Fläche? Dies sind die Kernfragen eines Projekts, welches sich mit dieser nicht nur für die neuen Bundesländer vitalen Frage beschäftigt und in der Nordthüringen als Modellregion eine wichtige Rolle spielt. Die Auftaktveranstaltung findet am 22.06.2005 um 10:00 Uhr im Seminarraum 22, Gebäude 20, statt.

Die Region Nordthüringen wurde aus 37 Bewerbern als eine von 5 Planspielregionen im Rahmen des ExWoSt-Forschungsfelds "Kreislaufwirtschaft in der städtischen/- stadtregionalen Flächennutzung - Fläche im Kreis" ausgewählt. Im Fokus der sechs Planspielworkshops, die 2005 und 2006 durchgeführt werden, steht die Suche nach Lösungsansätzen und -strategien, wie die flächenpolitischen Ziele des Bundes durch eine stadtregionale Flächenkreislaufwirtschaft erreicht werden können. Die aus Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft stammenden Akteure werden in den Workshops die verschiedenen Handlungsfelder Flächeninformationen, Planung, Kooperation, Organisation/Management, Investitionen und Förderprogramme, Budget, Vermarktung und Rechtsetzung diskutieren. So sollen im Rahmen der Planspiele Empfehlungen an den Bund erarbeitet werden, wie die vorhandenen Instrumente zur Siedlungsplanung und -entwicklung zu verbessern wären. Ferner sollen für die Region Nordthüringen Strategieansätze und Umsetzungsempfehlungen für eine stadtregionale Flächenkreislaufwirtschaft formuliert werden.

Die am 22.06.2005 stattfindende Auftaktveranstaltung wird die unterschiedlichen Akteure aus Nordthüringen über das Forschungsfeld und die geplanten Aktivitäten in der Region informieren und Gelegenheit bieten, über Erwartungen, spezifische regionale Besonderheiten und Problemlagen sowie Lösungsansätze zu diskutieren.

Weiterführende Informationen sind erhältlich bei:

Fachhochschule Nordhausen

Ariane Ruff

Tel.: 03631 420-742

Fax: 03631 420-814

E-Mail: ruff@fh-nordhausen.de