Bewerbung > Internationale Direktstudierende

Die Bewerbungszeiträume für unsere Studiengänge findet ihr hier.

Für internationale Studienbewerber ist es schon vor dem Bewerbungszeitraum möglich, sich zu bewerben. Da oftmals noch Sprachkurse oder ein Studienkolleg besucht werden müssen, empfehlen wir eine frühestmögliche Bewerbung.

Auf welchem Weg ihr euch bewerben müsst, hängt in erster Linie davon ab, in welchem Land ihr eure Hochschulzugangsberechtigung (Sekundarschulabschluss, Feststellungsprüfung, Hochschulaufnahmeprüfung, Nachweis über erfolgreich absolvierte Studienzeiten) bzw. euren Hochschulabschluss erworben habt.

Hochschulzugangsberechtigung/Abschluss aus Deutschland

Bewerber mit einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung oder einem deutschen Hochschulabschluss können sich direkt beim Studien-Service-Zentrum der Hochschule Nordhausen bewerben. Dies gilt auch für Bewerber, die die bestandene Feststellungsprüfung eines deutschen Studienkollegs nachweisen können.

Hochschulzugangsberechtigung/Abschluss aus einem anderen Land

Bewerber mit einem im Ausland erworbenen bzw. internationalen Sekundarschul- oder Hochschulabschluss bewerben sich bei uni-assist. Dort wird die Bewerbung von Experten geprüft, die sich auf die Bewertung internationaler Studienabschlüsse spezialisiert haben. Anschließend werden eure Unterlagen an die Hochschule Nordhausen weitergeleitet. Die Hochschule entscheidet dann über die Zulassung. Die Prüfung eurer Unterlagen durch uni-assist kostet 75,- Euro (bei Mehrfachbewerbungen jeweils 30,- Euro).

Folgende Bewerbungsunterlagen sind erforderlich:

  1. vollständig ausgefüllte Online-Bewerbung auf www.uni-assist.de
  2. amtlich beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung (Reifezeugnis, Hochschulaufnahmeprüfung im Heimatland, Nachweise über erfolgreich absolvierte Studienzeiten bzw. Hochschulabschlusszeugnis)
  3. Übersetzung der Hochschulzugangsberechtigung ins Deutsche (Französisch und Englisch wird akzeptiert) - Bitte Original von vereidigtem Übersetzer einreichen, keine Kopien!
  4. ggf. APS- Bescheinigung (Bewerber aus China oder Vietnam)
  5. ggf. Zeugnis der Feststellungsprüfung bzw. Nachweise über den Besuch eines Studienkollegs
  6. Zeugnisse über Kenntnisse der Unterrichtssprache (Mindestanforderung für Deutsch: DSH 2, Test DaF 4x4 Punkte, telc C1 Hochschule, Großes oder Kleines Sprachdiplom oder Zentrale Oberstufenprüfung des Goethe-Instituts; Mindestanforderung für Englisch: TOEFL iBT 79 oder IELTS 6.0 )
  7. Überweisung der Bearbeitungskosten oder Formular für die Kreditkartenzahlung (nähere Infos siehe uni-assist)
  8. eine Kopie eures Passes
  9. ein Passbild (für das Antragsformular)
  10. eine Prioritätenliste bei Bewerbungen an mehreren Hochschulen

Sollte die Bewerbung auf uni-assist für euren gewünschten Semesterstart noch nicht freigeschaltet sein, wählt einfach einen früheren Semesterstart. Dies kann dann nach der Zulassung noch angepasst werden.

Bitte schickt eure Bewerbungsunterlagen direkt an uni-assist: uni-assist e.V., D-11507 Berlin

Und dann?

Erfolgt die Entscheidung über die Gleichwertigkeit eures Bildungsabschlusses auf der Grundlage der Bewertungsvorschläge der Kultusministerkonferenz (http://anabin.kmk.org/).

Sofern das Zeugnis als dem deutschen gleichwertig anerkannt wird und ausreichende Kenntnisse der Unterrichtssprache nachgewiesen werden, werdet ihr direkt zum Studium zugelassen.

Studienbewerber, die noch nicht über ausreichende Sprachkenntnisse verfügen, erhalten eine bedingte Zulassung zum Studium mit der Auflage, die Sprachkenntnisse vor Aufnahme des Studiums nachzuweisen. Kostenpflichtige Deutschkurse für Bewerber mit Grundkenntnissen gibt es beispielweise an der Universität Erfurt. Zudem besteht am Studienkolleg Nordhausen die Möglichkeit, als externer Teilnehmer die DSH-Prüfung abzulegen.

Sofern das Zeugnis mit dem deutschen nur bedingt vergleichbar ist, bekommt ihr eine bedingte Zulassung und müsst vor Beginn des Studiums die "Prüfung zur Feststellung der Eignung ausländischer Studienbewerber für die Aufnahme eines Studiums an Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland" (Feststellungsprüfung) ablegen. Die Vorbereitung auf die Feststellungsprüfung erfolgt in der Regel in einem einjährigen Kurs am Studienkolleg Nordhausen.