Forschung

CO2-Ticker - Unsere Zeit läuft ab!

1,5°C-Ziel - 2018:

2,0°C-Ziel - 2036:

Die Begrenzung des globalen Temperaturanstiegs in Folge des Klimawandels stellt eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts dar. Maßgeblich für den anthropogenen Treibhauseffekt ist die Treibhausgas-Emission seit der Industrialisierung um 1900. Um den Temperaturanstieg global auf die Klimaziele (1,5°- oder 2°-Ziel) zu begrenzen, darf daher nur noch eine gewisse Menge Treibhausgase in die Atmosphäre gelangen. Bei entsprechend moderaten Prognosen der Klimaforscher (IPCC 2014, IPCC 2014, Rog 14) bedeutet das, dass zur Einhaltung des 2°-Ziels nur noch Treibhausgase im Umfang von 720 Gigatonnen CO2-Äquivalenten in die Atmosphäre gelangen dürfen (Stand 01.01.2018). Unter der Annahme, dass sich die aktuellen Treibhausgasemissionen von ca. 40 Gigatonnen CO2-Äquivalenten (1268 t/s) fortsetzen, lässt sich die verbleibende Zeit bis zur Überschreitung der maximalen Treibhausgasbelastung berechnen.

 

Kontakt: inreths-nordhausen.de

Bearbeitung: Christoph Schmidt (M.Eng.), Christopher Senge (M.Eng.)