Wie können Sie Ihr Studium finanzieren?

Die Finanzierungsmöglichkeiten für ein Studium sind im Prinzip so vielseitig, wie es Ihre eigene Kreativität zulässt. Wir möchten Sie an dieser Stelle insbesondere auf zwei staatliche Förderungsprogramme aufmerksam machen.

BAföG

Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) sichert grundsätzlich den barrierefreien Zugang zu einer Ausbildung Ihrer Wahl. Barrierefrei bedeutet, dass dieser Zugang unabhängig davon, ob die eigene finanzielle Situation die Ausbildung zulässt oder nicht, ermöglicht wird. Das BAföG schafft einen finanziellen Ausgleich und sorgt somit für Chancengleichheit am Bildungsmarkt. Natürlich wirft die Beantragung von BAföG sehr viele Fragen auf. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, Ihren Antrag vollständig und rechtzeitig einzureichen, um Verzögerungen bei der Bewilligung zu vermeiden.

Detaillierte Informationen und Hilfestellung rund um das Thema BAföG finden Sie unter www.das-neue-bafoeg.de im Internet.

Sie können sich auch an das Amt für Ausbildungsförderung des Studierendenwerkes Thüringen wenden. Hier finden Sie ebenfalls kompetente Ansprechpartner, die Ihnen bei Fragen zum Thema BAföG weiterhelfen können. Das Studirendenwerk Thüringen hat ein BAföG-Büro auf dem Campus der Hochschule Nordhausen (Haus 8, Mensagebäude) eingerichtet.

Ansprechpartner BAföG

Buchstaben A - Hof
Isabel Wienbreyer
Tel.: +49 3631 420-889
E-Mail: isabel.wienbreyerstw-thueringen.de

Buchstaben Hog - Mo
Andrea Neblung
Tel.: +49 3631 420-740
E-Mail: andrea.neblung@stw-thueringen.de

Buchstaben Mp - Z
Tonia Kaftan
Tel.: +49 3631 420-882
E-Mail: tonia.kaftanstw-thueringen.de

Bildungskredit

Das Bildungskreditprogramm steht neben dem BAföG als weitere Möglichkeit der Ausbildungsfinanzierung zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um einen zinsgünstigen Kredit, der einer zeitlichen Befristung unterliegt. Der Bildungskredit wird insbesondere für fortgeschrittene Ausbildungsphasen angeboten und kann als ergänzendes Instrument zum Bundesausbildungsförderungsgesetz gesehen werden. Weitere Informationen finden Sie ebenfalls unter www.das-neue-bafoeg.de im Internet.

Studentenjobs

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, sich in der vorlesungsfreien Zeit und in den Semesterferien etwas Geld dazu zu verdienen. Der Bedarf an studentischen Aushilfskräften ist in der ansässigen Gastronomie und Wirtschaft durchaus vorhanden. Achten Sie diesbezüglich auf Ausschreibungen an der Hochschule Nordhausen und in der Tageszeitung oder fragen Sie  bei Ihrem nächsten Lokalbesuch ganz einfach direkt nach.