Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen

Alle Studierenden der HSN haben die Möglichkeit, einen Auslandsstudienaufenthalt unter voller Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen gemäß dem ECTS (European Credit Transfer System) zu absolvieren. Voraussetzung ist ein unterzeichnetes Learning Agreement, welches die Anerkennung der Studien- und Prüfungsleistungen regelt. Damit ist sichergestellt, dass alle Module, die erfolgreich im Ausland studiert wurden, hier angerechnet werden.

Formalitäten vor dem Auslandsstudium

Mithilfe des Learning Agreements werden die an der Gasthochschule zu erbringenden Leistungen denjenigen an der Heimathochschule gegenübergestellt. An einem Auslandsstudium interessierte Studierende können sich auf diese Weise einen individuellen Studienplan aus dem Lehrangebot der Gasthochschule zusammenstellen. Der Entwurf des Learning Agreements wird vom zuständigen ECTS-Studiengangskoordinator (i. d. R. der Prüfungsausschussvorsitzende) unter Hinzuziehung der Modulbeschreibungen auf Gleichwertigkeit der Module geprüft, gegebenenfalls zusammen mit dem Studierenden modifiziert und schließlich sowohl vom Studierenden als auch vom ECTS-Studiengangskoordinator unterschrieben. Im Anschluss daran erfolgt die Unterschrift des International Office (ECTS-Hochschulkoordination).

Mit diesem Prozedere haben Studierende schon vor Beginn ihres Auslandssemesters die Rechtssicherheit über die konkrete Anerkennung, da genau festgelegt wird, wie jede im Ausland erbrachte Prüfungsleistung angerechnet wird. Außerdem ist ein vollständiges, unterzeichnetes Learning Agreement die Bedingung für die Zulassung zur Teilnahme an einem Austauschprogramm, beispielsweise Erasmus+.

Alle notwendigen Unterlagen und Formulare finden Sie auf der Seite Schritte zum Studium im Ausland.

Formalitäten nach dem Auslandsstudium

Die eigentliche Notenanrechnung nach Beendigung des Auslandsemesters ist somit nur noch reine Formsache, in die der Prüfungsausschuss nicht mehr involviert ist. Ein gesonderter Antrag auf Anerkennung ist zu diesem Zeitpunkt nicht mehr erforderlich. Die Studierenden müssen lediglich ihre im Transcript of Records aufgeführten Prüfungsergebnisse an der Gasthochschule in Übereinstimmung mit dem Learning Agreement in ein Formular zur Notenanrechnung eintragen und beim  International Office einreichen. Dieses überprüft die Angaben, trägt die entsprechenden deutschen Noten auf Grundlage einer vom Beirat für Internationales beschlossenen Umrechnungstabelle ein und leitet diese an das Prüfungsamt weiter.

Alle notwendigen Unterlagen und Formulare finden Sie auf der Seite Schritte zum Studium im Ausland.