Erfolgreiche Internationale Projektwoche

Zahlreiche Studierende fanden sich am 19. Mai im Audimax der Hochschule Nordhausen zusammen, um die diesjährige Internationale Projektwoche (IPW) gebührend zu beenden und die Gastlehrenden zu verabschieden.

35 Gastdozenten aus der ganzen Welt waren zur diesjährigen Internationalen Projektwoche an die Hochschule Nordhausen gekommen

35 Gastdozenten aus der ganzen Welt waren zur diesjährigen Internationalen Projektwoche an die Hochschule Nordhausen gekommen

Eine Woche lang hatten die Studierenden der Hochschule Nordhausen die Möglichkeit, interkulturelle Erfahrungen auf dem heimischen Campus zu sammeln. „Hope to see you again next year!“ war eine Aussage, die man von den Gastlehrenden mehr als einmal zu hören bekam und die bestätigt, dass die Woche ein Erfolg war.

In ihren abschließenden Worten über die Zusammenarbeit mit den Studierenden, der Kooperation mit dem Vorbereitungsteam und dem kulturellen Programm der Woche lobten sie das Projekt „Internationale Projektwoche“ in den höchsten Tönen und betonten vor allem, dass diese einen wertvollen Baustein für einen internationalen Austausch darstellt – besonders in einem Europa, in dem es aktuell an Zusammenhalt mangelt. Jedoch reisten Gastlehrende nicht allein aus europäischen Ländern in das beschauliche Nordhausen. Erstmals haben auch Dozenten aus Japan und Ägypten die Internationale Projektwoche bereichert und die Studierenden in interessanten Projekten unterrichtet.

Das Nordhäuser Konzept der IPW ist mittlerweile sogar an Universitäten in vielen weiteren Ländern ein fester Bestandteil des Semesters und motiviert sowohl Lehrende als auch Studierende zum internationalen Austausch. Dieses Jahr durfte die Hochschule Nordhausen zahlreiche finnische und chinesische Studierende begrüßen, die an der IPW teilnahmen. So übten die Studierenden ihre Englischkenntnisse nicht nur während der Projektarbeit, sondern kamen auch mit den Gaststudierenden außerhalb des Hörsaals ins Gespräch.
Abschlossen wurde die IPW mit Posterpräsentationen durch die Studierenden, in denen sie über ihr jeweiliges wirtschaftliches, soziales, ingenieurwissenschaftliches oder interdisziplinäres Projekt referierten und ihre Ergebnisse vorstellten.

Nach einer weiteren erfolgreichen internationalen Projektwoche steht ohne Zweifel fest, dass diese auch im kommenden Jahr stattfinden wird. Im Jahr 2018 kann sich die Hochschule dann schon zum 20. Mal über internationalen Besuch freuen. Die Poster mit den Ergebnissen der IPW werden während des ganzen Monats Juni auf dem Campus Weinberghof in Haus 19 ausgestellt und können dort besichtigt werden.