Themenabend an der HS Nordhausen: Digitale Transformation in der Automobilindustrie & der Volkswagen AG

Nordhausen (HSPN) Die Digitale Transformation verändert Gesellschaften, Industrien und Unternehmen. Berufsbilder entwickeln sich weiter und bringen Herausforderungen für jeden Einzelnen mit sich. Die Automobilindustrie sorgt mit ihren Zulieferern und Autohäusern seit Jahrzehnten durch Arbeit und Wohlstand für Stabilität in Deutschland. Doch auch sie steht durch eine erhöhte Vernetzung des Fahrzeuges, durch neue Technologien, neue Wettbewerber und veränderte Anforderungen an die Arbeitswelt unter einem hohen Veränderungsdruck.

Bei der Transformation sind die etablierten Unternehmen gefordert, ihr Kerngeschäft zu verändern und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Wie etablierte Konzerne und Mittelständer hierbei vorgehen können, steht im Zentrum einer Veranstaltung der Hochschule Nordhausen. Am 17.01.2019, 18:00 Uhr lädt Prof. Dr. Lutz Göcke, Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Internationale Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Nordhausen zu einem Themenabend zur „Digitalen Transformation in der Automobilindustrie“ in den Hörsaal 1 der Hochschule.

Der Einladung von Prof. Göcke sind interessante Referenten gefolgt. So wird Falk Bothe von der Volkswagen AG einen initialen Vortrag zur Digitalen Transformation in der Automobilindustrie halten und dabei auf die besonderen Herausforderungen für den Volkswagen-Konzern eingehen. Herr Bothe leitet das Digital Transformation Office der Volkswagen AG und wird daher viele Einblicke in die Herausforderungen des Transformationsprozesses gewähren können. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion mit Herrn Bothe, Dr. Andre Hanelt (Leiter Digital Transformation Center, Universität Göttingen) und Sebastian Kupfer (Geschäftsführer Intrasol GmbH) statt. Dr. Hanelt wird dabei aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung und Sebastian Kupfer die Perspektive des Herausforderers in die Diskussion einbringen. Das Publikum wird die Podiumsdiskussion durch eigene Fragen aktiv mitgestalten und damit zu einer fruchtbaren Diskussion beitragen.

Am Tag darauf haben die Studierenden der Hochschule die Möglichkeit, die Digitale Transformation mit Hilfe einer Simulation zu erleben. Diese Simulation wird zur Begleitung des Veränderungsprozesses in der Volkswagen AG eingesetzt. Ziel der Digital Transformation Simulation ist es, den digitalen Wandel besser erfahr- und erlebbar zu machen und damit für eine gemeinsame Sprache zu sorgen. Die Digital Transformation Simulation ist eine Methode, um Raum für Dialog zu schaffen, Ideen auszuarbeiten, Expertise auszutauschen und ein Angebot zur Zusammenarbeit, um die Veränderung zu gestalten!

PM 01/2019