Fachhochschule Nordhausen verstärkt Wissenstransfer in Thüringer Unternehmen mit Weiterbildungsangebot

Klein- und mittelständische Firmen sollen zukünftig besser und schneller von den Forschungsleistungen der Nordhäuser Hochschule profitieren können.

Am 29. November 2006 findet daher um14:00 Uhr der 1. Workshop im Rahmen des Projektes "TransferOnDemand - Thüringer Know-how in Thüringer Unternehmen" im August-Kramer-Institut der Fachhochschule Nordhausen statt.

Im Workshop wird auf Kooperationsmöglichkeiten zwischen der Fachhochschule Nordhausen und Unternehmen und Einrichtungen der Region hingewiesen, wobei die vielfältigen Formen des studienbegleitenden Einsatzes von Studierenden in Unternehmen im Vordergrund stehen werden. Thüringer Unternehmen und Institutionen sollen so bereits während des Studiums von den Kompetenzen der Nordhäuser Studierenden profitieren können. Die Thüringer Aufbaubank gibt aktuelle Informationen zu Fördermöglichkeiten an der Schnittstelle Hochschule-Unternehmen. Das August-Kramer-Institut, Forschungszentrum des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften der FHN, wird auf einem Rundgang vorgestellt. Erstmalig wird auch der Transferkatalog der Fachhochschule Nordhausen präsentiert. Mit diesem Buch sollen Interessierte in übersichtlicher Form über die Kompetenzen der Hochschule im Bereich Forschung und Entwicklung informiert werden.

Die Nordhäuser Hochschule unterstützt bereits seit 2004 erfolgreich den Transfer von Hochschulwissen in die private Wirtschaft. Zuletzt erhielt sie am 26. Oktober dieses Jahres für ihren Einsatz eine Auszeichnung im Rahmen des vom ESF (Europäischer Sozialfonds) ausgeschriebenen Wettbewerbs "Arbeiten und Qualifizieren" aus der Hand des Thüringer Wirtschaftsministers Reinholz. Der von Diplom-Sozialwirtin Colette Strube vom Büro für Existenzgründungen der FHN erarbeitete Beitrag fließt nun in die Gestaltung der neuen Förderrichtlinien des Thüringer Wirtschaftsministeriums ein. Die Fachhochschule Nordhausen möchte mit dieser Veranstaltung Studierende und gezielt Vertreter von Firmen und Institutionen ansprechen, die Interesse an einer Zusammenarbeit mit der FHN haben.

Interessierte Vertreter von Firmen und Institutionen können sich bis 27.11.2006 unter der Telefon-Nr. 03631 420-205 sowie per E-Mail an transfer@fh-ndh.de unter dem Stichwort "TransferOnDemand" für diesen Workshop anmelden.