Mit der Straßenbahn nach Ilfeld

Nordhausen (FHPN) Die Verknüpfung der Verkehrssysteme ist eines der wichtigsten Aufgaben, um die Mobilität der Gesellschaft zu verbessern und den Anteil des Individualverkehrs deutlich zurückzufahren. Diese Zielsetzung ist in Ballungsräumen ebenso wichtig wie in ländlicheren Regionen wie dem Harz. Auch in Nordhausen stehen die Zeichen auf Zusammenarbeit. Die Stadtwerke Nordhausen GmbH sind bestrebt mit ihrem Partner, der Harzer Schmalspurbahn GmbH im Streckenabschnitt Nordhausen - Ilfeld Verkehrsleistungen gemeinsam anzubieten.

Mit dem Eröffnung des Gleisanschlusses auf dem Bahnhofplatz wurde symbolisch die Verknüpfung der Netze von HSB und Straßenbahn vollzogen. Damit ergeben sich neuartige Vernetzungsmöglichkeiten, die in Deutschland bislang einzigartig sind und die mit großem Interesse in der Fachwelt verfolgt werden. Insbesondere für ähnlich gelagerte Verknüpfungen von Netzen hat die Verknüpfung der Netze von HSB und Nordhäuser Straßenbahn Pilot- und Modellcharakter.

Um die notwendigen Planungen analysieren und bewerten zu können, werden Studierende der FH Nordhausen in einer Machbarkeitsstudie das derzeitige Verkehrsangebot bzw. das Nachfragepotential untersuchen. Hierzu ist u.a. geplant, im Juni eine telefonische Zielgruppenbefragung durchzuführen. Das Projekt, das unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Lemser steht, ist ein weiterer wichtiger Baustein in der Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Region und Fachhochschule. Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter 03631/ 420 576 und in wenigen Tagen auch auf der Homepage der FH Nordhausen.

Pressemitteilung 33/22002