Zeugnisausgabe am Studienkolleg

Nordhausen (FHPN) Nicht nur in den Thüringer Schulen auch am Studienkolleg Nordhausen waren heute glückliche und erleichterte Gesichter zu sehen: Die Zeugnisausgabe an 45 Studenten aus 18 Ländern stand auf dem Terminkalender des Studienkollegs.

Nach zwei Semestern intensiven Studiums am Studienkolleg Nordhausen konnten die 45 Studenten glücklich ihr Zeugnis aus den Händen des Studienkollegleiters, Herrn Herfurth, entgegennehmen. Sie haben mit diesem Zeugnis die Berechtigung erworben, in ihrem jeweiligen Fächerspektrum ein Studium an einer deutschen Hochschule aufzunehmen. Erfreulicherweise entscheiden sich viele der Absolventen für ein Studium in Thüringen. Zu diesem Trend beigetragen hat sicherlich die Möglichkeit, direkt im Anschluss ein Studium an der FH Nordhausen aufzunehmen. Kosten- und nervenaufreibende Umzüge werden so vermieden. Aufgrund ihrer guten Ausbildung im Studienkolleg, ihrem unterschiedlichen kulturellen Hintergrund bereichern sie den Campus der FH Nordhausen und sind ein wichtiger Schritt zu einem internationalem Campus in Nordhausen.

Neben dieser wichtigen Funktion für das Hochschulleben in Thüringen ist langfristig die Bedeutung der ausländischen Studierenden als Wegbereiter für gute Kontakte zwischen Deutschland und vielen Ländern weltweit entscheidend. Es ist zu hoffen, dass sich viele von ihnen nach Abschluss des Studiums gern an ihre Zeit in Deutschland zurückerinnern. Sie sollen damit Botschafter der deutschen Sprache und Kultur werden, aber auch als Wegbereiter für Wirtschaftskontakte dienen.

Im September werden neue Studienbewerber am Studienkolleg erwartet. Der Andrang wird aus der Erfahrung der vergangenen Jahre gross sein. Das resultiert aus dem gesteigerten Ansehen der Thüringer Hochschulen und der guten Zusammenarbeit mit der FHN. So konnten die Studienbedingungen am Studienkolleg durch die Hochschulbibliothek auf dem Campus sowie durch die sonstigen Service-Einrichtungen der FHN deutlich verbessert werden.

Pressemitteilung 38/2001