Neuer Präsident der Uni Erfurt zu Gast bei der Fachhochschule Nordhausen

Professor Dr. Kai Brodersen ist seit dem 2. Juli 2008 neuer Präsident der Universität Erfurt und stattete der FHN am heutigen Tag einen Antrittsbesuch ab.

Die Hochschulleiter Brodersen (Uni Erfurt) und Wagner (FH Nordhausen) auf dem Campus der Nordhäuser Hochschule

Der Gast ließ sich vom Rektor der Nordhäuser Hochschule, Prof. Dr. Jörg Wagner, über das Gelände der Nordhäuser Hochschule führen. Der Antikhistoriker Prof. Dr. Brodersen, der seine Studien der Alten Geschichte, Klassischen Philologie und evangelischen Theologie in Erlangen, Oxford und München absolvierte und schon zahlreiche Gastprofessuren in großen britischen Städten inne hatte, zeigte sich sichtlich beeindruckt vom Hochschulstandort Nordhausen.

Professor Dr. Wagner zeigte dem Besucher stolz den grünen Campus seiner FH und berichtete dabei von den umfangreichen Sanierungs- und Ausbauarbeiten in den letzten Jahren. Bei einem Gespräch unter den Hochschulleitern zeigte Prof. Dr. Brodersen großes Interesse an den ingenieurswissenschaftlichen Studiengängen der Fachhochschule, wie zum Beispiel Regenerative Energietechnik. Dabei stellte man fest, dass die gesellschaftswissenschaftlich ausgerichtete Universität Erfurt und die besonders durch ihren Fachbereich Ingenieurswissenschaft bekannte Fachhochschule Nordhausen, sich als Thüringer Hochschulstandorte perfekt ergänzen.

Prof. Dr. Jörg Wagner betonte die Bedeutung des Besuches von Prof. Dr. Brodersen, indem er hervorhob, wie wichtig heute die gegenseitige Unterstützung der Hochschulen ist. „Der Kontakt und die gute Zusammenarbeit mit den anderen Thüringer Hochschulen und deren Präsidenten ist wichtig für die Koordination innerhalb Thüringens. Nur durch solche Besuche, können sich Universitäten und Fachhochschulen näher kommen und ergänzen.“