Gemeinsame Erklärung des Nordthüringer Bildungsforums

Nordhausen (FHPN) Anlässlich des Nordthüringer Bil-dungsforums haben die Veranstalter eine gemeinsame Erklärung zum Thüringer Bildungswesen verfasst. Die Ver-treter der Fachhochschule Nordhausen, des Thüringer In-stituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien sowie der Staatlichen Schulämter Artern, Bad Lan-gensalza und Worbis veröffentlichen die folgende Erklä-rung zur Verbesserung des Thüringer Bildungswesens:

Gemeinsame Erklärung der

Teilnehmer des

Nordthüringer Bildungsforums

am 18.09.2008

Um die gute Schul- und Hochschulausbildung in Thüringen weiter zu unterstützen, sollten die folgenden Maßnahmen umgesetzt werden sowie Eingang in die Lehrpläne finden:

1.      Förderung des Ingenieurnachwuchses bereits in der Sekundarstufe durch stärkere Integration technikorientierter Inhalte und Anwendungen in die Lehrpläne unter Nutzung der Kapazitäten der Hochschulen und Firmen.

  1. Sicherstellung der Beherrschung von Syntax und Semantik der deutschen Sprache sowie mindestens einer Fremdsprache. Förderung von Auslandsaufenthalten und der Gewinnung von interkultureller Kompetenz bereits in der Schule.
  1. Förderung der Studienwahl durch intensive Informationen über das Studium, Ausbau der Schülerakademien und Begabtenförderung bereits in der Schule in Kooperationen mit Hochschulen.
  1. Vorbild- und Betreuungsrolle von Eltern, Schulen, Medien, Politik und Wirtschaft als gesamtgesellschaftliche Aufgabe.
  1. Förderung von Motivation sowie Disziplin und Konzentrationsfähigkeit, um Engagement, solides Basiswissen und Abstraktionsfähigkeit zu erreichen.

Nr. 057/2008