Freimaurertum trifft Wissenschaft

Zu einem interessantem Vortrag über das Freimaurertum laden Fachhochschule, Stadt Nordhausen und der Wissenschaftliche Verein im Rahmen der Impulse-Vortragsreihe am Dienstag, 01.12.2009, 18:00 Uhr in das Audimax der Nordhäuser Hochschule.

"Freimaurer - Pioniere der Demokratie oder die geheime Weltregierung" lautet der Titel des Vortrages, zu dem am kommenden Dienstag die Veranstalter die interessierte Öffentlichkeit in das Audimax der FH Nordhausen einladen. Referent ist Volker Vogt, Vorsitzender Meister der Johannisloge "Zur gekrönten Unschuld" Nordhausen.

Das Freimaurertum wurde in der Geschichte immer wieder mit den verschiedensten Vorwürfen und Vorurteilen konfrontiert. Die Gegner werfen der Organisation vor, ein konspirativer Zirkel zu sein, der versteckte Machtstrukturen unterhält und eine weltweite geheime Parallelregierung plant. Gegen diese Vorwürfe setzen sich die Freimaurer zur Wehr: Ihr Ziel sei die Persönlichkeitsförderung ihrer Mitglieder und sie versichern ihr Bekenntnis zur Demokratie.

Auch in der Literatur wird das Freimaurertum verklärt. Im jüngst erschienen Roman „Signum“ von Dan Brown wird das Freimaurertum sogar zum Bewahrer göttlicher Wahrheiten hochstilisiert.

Mit diesen Vorurteilen will Volker Vogt aufräumen. Überdies ist die Nordhäuser Johannisloge für ihre Offenheit bekannt. Erst letztes Jahr durfte ein Fernsehteam der ARD in unerwarteter Offenheit im Nordhäuser Logenhaus drehen.

Im Anschluss an den Vortrag haben die Besucher  Gelegenheit zur Diskussion mit dem Referenten.

Nr. 46/2009