Familien- und Gleichstellungsbeauftragte

Die Familien- und Gleichstellungsbeauftragte ist die erste Anlaufstelle bei Fragen und Problemen zum Thema Studieren mit Kind sowie Gleichstellung an der Hochschule Nordhausen. Bei ihr finden Sie Antworten auf Fragen zur Studienorganisation und -finanzierung sowie Kontakte zu weiteren Beratungsstellen in Nordhausen.

 

Kontakt

Prof. Dr. Sabine Seibold-Freund

Büro: Haus 18, Raum 18.0407

Tel.: 03631 420-573

E-Mail: family-neths-nordhausen.de oder gleichstellunghs-nordhausen.de

 

Gleichermaßen ist es uns wichtig, über Probleme bezüglich der Vereinbarkeit von Familie und Studium bzw. Arbeit an der Hochschule Nordhausen zu erfahren. Nur so kann die Familienfreundlichkeit an der Hochschule weiterentwickelt und zielgerichtete Unterstützungsangebote geschaffen werden.

Teilen Sie also bitte Ihre Anliegen und Wünsche mit der Familien- und Gleichstellungsbeauftragten - nur so können Probleme behoben werden!

Beirat für Gleichstellungsfragen

Der Beirat für Gleichstellungsfragen setzt sich zusammen aus:

  • der Gleichstellungsbauftragten sowie ihrer Stellvertreterin
  • einem Mitglied der Professorinnen und Professoren
  • einem Mitglied der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und
  • einem Mitglied der Studierenden 
  • darüber hinaus arbeitet die dezentrale Mitarbeiterin des Thüringer Kompetenznetzwerks Gleichstellung (TKG) mit dem Beirat zusammen.

Der Beirat trifft sich in regelmäßigen Abständen, um über aktuelle Fragen zur Familien- und Gleichstellungspolitik an der Hochschule Nordhausen zu beraten. Der Beirat für Gleichstellungsfragen steht allen Studierenden und Beschäftigten bei Fragen zur Verfügung.

 

Aktuell setzt sich der Beirat aus folgenden Personen zusammen:

Prof. Sabine Seibold-Freund (Gleichstellungsbauftragte)
Gabriele Marx-Tilp (Stellvertreterin sowie dezentrale Mitarbeiterin des TKG)
Björn Langkopf (Vertreter der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter)
Luisa Kriener (Mitglied der Studierendenschaft)